Sicherlich hat sich der ein oder andere schon gefragt wieso das eine so ist wie es ist. Nicht alle Dinge werden hier für die Öffentlichkeit zugänglich erklärt, manches hat sich einfach so ergeben.

 

Küßchen oder der Kußoffizier:

Wann immer es einen Kuß oder ein Küßchen zu verteilen gibt, vor allem wenn es ein "offizielles" ist, beim überreichen von Blumen z.B., ist es zwar die Aufgabe und die Ehre des Hauptzugführers die "erste Nacht mit der holden Weiblichkeit zu verbringen" so hat sich doch ein Schützenbruder als besonders "Qualifiziert" und "Erfahren" erwiesen: Bernd Bauhaus. So ist es nun nach vielen Jahren ungeschriebenes Gesetz das er diese Aufgabe übernimmt. Liebevoll wird er auch "Figaro" genannt und übernimmt dieses Amt bereits seit Jahren und immer noch mit steigender Begeisterung.

 

TV - Orden:

Erstmalig verliehen wurde diese nicht ganz ernst gemeinte Ehrung dem Thron um König Andreas Petrak, seinen Nebenkönigen Werner Stadtsholte und Ulli Alberding von Jörg Ostermann in Anlehnung an das Entenessen verliehen. Ursprung ist das der König an der Theke mit seiner Königin nach dem Essen einen Verteiler trinken wollte und Jörg Ostermann sich überaschend dazu gesellte, sich als seine Königin ausgab und den Jubi ganz fix herunterspülte. Werner und Ulli wollten natürlich auch Königin sein ... Andreas meinte, das so eine Aktion doch Ordensverdächtig wäre ...   

Es ist daher zu verstehen, dass dieser Orden nun demjenigen verliehen wird, welcher  sich zu den drei Schützenfesttagen in besonders herausragender Weise in den Vordergrund stellt ohne dies vielleicht zu wollen und dieses dem Konsum des Schützen liebsten Getränks verdankt. Dieser Orden wird am Samstag (in Dieters Bierstube) und Sonntag (beim gemeinsamen Essen zu Mittag) des Schützenfestes verliehen.

Drei Stufen sind dabei zu erreichen:

  • Blau: Das erste mal...
  • Schwarz: Wer es im folgenden Jahr nochmal schafft und
  • Rot: Für denjenigen der es in den folgenden Jahren tatsächlich ein weiteres mal geschafft hat.